Autor: Sebastian Erkens
Autor: Sebastian Erkens
Share on facebook
teilen
Share on whatsapp
teilen
Share on telegram
teilen
Share on pinterest
pinnen
Share on print
drucken

Räuchertonne Test 2021 - Die besten Edelstahl Modelle und mehr!

Eine Räuchertonne wird oftmals auch als Watersmoker bzw. Bullet Smoker bezeichnet. Seinen Namen hat der Grill seiner Form zu verdanken, welche viele an eine Pistolenkugel erinnert. 

Die wohl charakteristischsten Merkmale einer Räuchertonne ist die alleinige Hauptkammer, sowie die dünne Außenwand aus Stahlblech. Anders als viele andere Räucheröfen, ist die Räuchertonne somit leichttransportabel und flexibel einsetzbar

Räuchertonnen werden wie folgt befeuert:

Raeuchertonne
Wurst räuchern in einer Räuchertonne

Besonders beliebt sind Modelle aus Edelstahl oder aus gut verarbeitetem, aluminiertem Stahl. Minderwertige Fabrikate haben wir in unserem Test-Bericht weitestgehend außen vor gelassen. Hier kommt es oftmals zum unerwünschten Aufplatzen von Lack und großen Temperaturschwankungen.

Braten räuchern in der Edelstahl Räuchertonne
Schweinebauch räuchern
Krustenbraten aus der Räuchertonne
Leckerer Krustenbraten aus der Räuchertonne

So haben die Räuchertonnen in unserem Test abgeschnitten:

Platz 1

Top Preis-Leistung

Rösle Räuchertonne No.1 F50-S

Watersmoker-von-Rösle-F50-S

Platz 2

Beste Wärmespeicherung

Weber Smokey Mountain Cooker

Platz 3

Preiswertes Einsteigermodell

BBQ Toro Hickory Räuchertonne

Räuchertonne-BBQ-Hickory
Inhaltsverzeichnis:

Klassisch werden Räuchertonnen mit Holzbriketts befeuert. Diese erhitzen das Wasser der darüber liegenden Wasserschale, welches als Wärmespeicherung genutzt wird.

Alternativ zum Wasser welches immer mal wieder nachgefüllt werden muss, kannst du ebenso gut Sand, Steine oder Kies verwenden.

Bei manchen Modellen wie dem Weber Smokey Mountain funktioniert das so gut, dass die Räuchertonne bis zu 25 Stunden am Stück laufen kann ohne das einmal Brennstoff nachgefüllt werden muss.

Ein Watersmoker eignet sich somit hervorragend für Long Jobs über Nacht. Einer der absoluten Bestseller für Einsteiger im Bereich der Gassmoker ist übrigens der El Fuego Portland.

Watersmoker-von-Rösle-F50-S

Rösle Räuchertonne No.1 F50-S

Die Räuchertonne Rösle F50-S gehört aktuell zu den beliebtesten Modellen auf dem Markt. Mit einer maximalen Höhe von 137 cm (bei Verwendung aller Module) bietet dieser Smoker eine der größten Grillflächen in unserem Test.

Wer große Fleischmengen zubereiten möchte und dazu auf eine moderne Optik steht, könnte an der Räuchertonne schnell Gefallen finden. Ein weiterer Pluspunkt ist die hervorragende Verarbeitung. Das Gehäuse des F50-S kommt mit einer Porzellan-Emaillierung daher und bietet wenig Grund zum Meckern.

Schwachstellen gibt es gegenüber der deutlich teureren Premium-Variante von Weber in Punkto Brennstoff-Verbrauch und Kohleroste. Mit einer ungefähren Laufzeit von maximal 6-7 Stunden hat die Räuchertonne von Rösle gegenüber anderen Watersmokern das Nachsehen.

Das Nachlegen von Briketts gestaltet sich leider ebenfalls etwas komplizierter als bei anderen Modellen. Wer auf der Suche nach einer wirklich qualitativen Räuchertonne ist, kann mit dem Rösle F50-S nichts verkehrt machen. Das Verhältnis aus Preis / Leistung ist nahezu unantastbar.

Wer bereit ist noch etwas mehr für seinen Smoker auszugeben und regelmäßig Low & Slow garen möchte, wird sich vermutlich eher für den Weber Smokey Mountain Cooker entscheiden.

Weber Smokey Mountain Cooker

Weber Smokey Mountain Cooker

Der Weber Smokey Mountain Cooker ist die mit Abstand beliebteste und hochwertigste Räuchertonne. Was die Qualität angeht, ist dieses Modell einfach unschlagbar. Dank seiner wirklich ausgezeichneten Wärmespeicherung ist es bislang keinem Hersteller gelungen, dem Smokey Mountain das Wasser zu reichen.

Sobald die Räuchertonne einmal auf Temperatur ist, wird diese konstant über 10-15 Stunden aufrecht erhalten. Dies liegt am sehr hochwertigen porzellanemaillierten Gehäuse, sowie einer perfekten Verarbeitung

Anders als bei günstigen China-Fabrikaten, passen die einzelnen Module exakt aufeinander sodass dir der Ärger unpassender Spaltmaße erspart bleibt. Ein lästiges Nachjustieren mit feuerfestem Abdichtband ist somit vom Tisch. Weber bietet dir außerdem die Wahl aus 3 verschiedenen Größen:

  • Ø 37 cm -> 2150 cm² Grillfläche
  • Ø 47 cm -> 3468 cm² Grillfläche
  • Ø 57 cm -> 5102 cm² Grillfläche

Auf Grund der hohen Anschaffungskosten eignet sich die Räuchertonne von Weber nur für jene, die ihr Gerät wirklich regelmäßig benutzen. Wer jedoch bereit ist sich sein Hobby einiges kosten zu lassen wird mit diesem Gerät sehr viel Freude haben.

BBQ-Toro-Raeuchertonne-Hickory-Test

BBQ Toro Räuchertonne Hickory

Die Firma BBQ-Toro ist bekannt für ihre guten Dutch Oven. Doch auch in Punkto Smoker hat der Online Händler ein Wörtchen mitzureden.

Die Räuchertonne von BBQ-Toro kostet aktuell knapp über 100 Euro und dürfte somit für Einsteiger interessant sein. Denn besonders zu Beginn gilt es, erste Erfahrungen mit einem solchen Gerät zu machen und sein Wissen zu erweitern.

Befeuert wird diese Räuchertonne klassisch mit Holzkohle bzw. Grillbriketts. Sehr erfreulich hierbei, ist die für diese Preisklasse ausgesprochen positive Temperatur-Steuerung.

Mit ein wenig Übung gelingt es dir auch mit diesem sehr dünnwandigen Modell, Temperaturen um die 120°C über 6 Stunden zu halten. Dies ist bei Smokern unter 300 Euro eher eine Seltenheit.

Die Tonne macht einen sehr stabilen Eindruck und hat einen festen Stand. Zudem ist der Aufbau recht einfach und innerhalb von 60 Minuten vollzogen. Gemäß der eigenen Erwartungen müssen in gewissen Punkten natürlich Abstriche gemacht werden.

Beispielsweise kann es schnell passieren, dass der Lack bei Temperaturen von 160°C und mehr beginnt aufzuplatzen. Dies sieht nicht nur unschön aus sondern ist vor allem gesundheitsbedenklich. Wirklich vorwerfen kann man dies dem Hickory von BBQ Toro jedoch nicht, denn dies ist ein allgemeines Problem günstiger Smoker Grills.

Ebenfalls ärgerlich ist die sich schlecht schließende Tür. Hier wurde es mit den Spaltmaßen nicht so genau genommen, was zwangsläufig mit einem gewissen Wärmeverlust einhergeht. Ofen-Abdichtband heißt hier das Stichwort und kann den Hickory etwas aufpäppeln.

Das Thermometer kann getrost ignoriert werden und sollte unbedingt mit einem höher wertigen ersetzt werden. Ich empfehle dir, hierzu auf ein entsprechendes Kerntemperatur Thermometer umzurüsten.

Idealer Angel- und Camping-Begleiter

Im Schnitt wiegt eine Räuchertonne zwischen 10-20 kg. Genau wie ein Tischräucherofen, ist die Smokertonne eine hervorragende Ergänzung für den eigenen Garten oder zum Angeln und Camping.

Unsere Test Modelle unterscheiden sich allen voran in der Größe, der Verarbeitung, der Art des Materials, dem Lieferumfang, sowie den Möglichkeiten zum Smoken.

Einige Öfen sind so konstruiert, dass du sie sowohl zum Kalt- und Heißräuchern, als auch zum Grillen verwenden kannst. Dank praktischer Schnappverschlüsse, lassen sie sich zügig auf- und abbauen.  

Einige der unten aufgeführten Modelle verfügen zudem über eine zusätzliche Wasserschale, sogenannte Watersmoker. Diese bieten auf Grund des verdampfenden Wassers einen besonders schonenden Gar-Prozess.

Räuchertonnen im Test
Räuchertonnen im Test

weitere interessante Modelle im Überblick:

Teleskop Räuchertonne

mit Briketts

Eine beliebte Reise-Räuchertonne für den Angel-Bedarf sind sogenannte Teleskop Räuchertonnen. Diese lassen sich bis zu einer bestimmten Höhe ausziehen. Durch die erweiterbare Räucherfläche lassen sich somit auch größere Fische wie Aale problemlos räuchern.

Die von uns vorgestellte Teleskop-Variante wiegt gerade einmal 5 kg und ist damit super leicht. Du kannst das Räucherfass also nahezu überall mit hinnehmen, zum Camping in den Urlaub oder zum Angeln am benachbarten See.

Barbecook Räuchertonne

mit Briketts

Die Barbecook Räuchertonne gibt es in 2 Varianten und gefällt mir persönlich sehr gut. Der klassisch mit Holz befeuerte Räucherofen ist aus aluminiumüberzogenen Stahl und glänzt mit einer wertigen Verarbeitung.

Während das größere Modell (52 x 52 x 105 cm) ca. 16 kg auf die Waage bringt und zusätzlich über eine Wasserschale verfügt, wiegt die kleinere (45 x 25 x 45 cm) Ausführung lediglich 7,5 kg.

Die Wasserschale des großen Barbecook (auch Watersmoker genannt) erzeugt ein gut balanciertes Räucheraroma. Beide Modelle besitzen ein im Deckel integriertes Thermometer, ebenso wie zwei Lüftungsregler. Insgesamt kommt der Barbecook mit einem sehr ordentlichen Preis- / Leistungsverhältnis daher.

TecTake Räuchertonne

mit Briketts

Der 3in1 Räuchergrill der Firma „TecTake“ ist das mit Abstand preiswerteste Modell in meinem Vergleich. Die ca. 7 kg schwere und 80 cm hohe TecTake Räuchertonne ist aus recht dünn beschichtetem Metall gefertigt und kann durchaus als Einsteiger Set dienen.

Mit dem TecTake kannst du sowohl Räuchern, als auch direkt oder indirekt Grillen. In erster Linie ist das Gerät jedoch zum Heißräuchern gedacht. Das Konzept des „3 in 1“ geht durch den fixen und unkomplizierten Aufbau, sowie das super leichte Gewicht, auf.

EuroWindkat Räuchertonne

mit Briketts

Die Edelstahl Räuchertonne von „Euro Windkat“ wird klassisch mit Holz betrieben und wiegt ca. 7 kg. Dieser mobile Räucherofen ist damit ein vergleichsweise leichtes Modell.

Mit ihren 78 cm Höhe passt der Ofen zwar in nahezu jeden Kofferraum, allerdings wirst du insgesamt eher Abstriche in Punkto Fassungsvermögen machen müssen. Der Ofen aus Edelstahl hat einen Gesamtdurchmesser von 33 cm, wodurch du bei größeren Mengen an Räuchergut, etwas limitiert sein wirst.

Wenn du allerdings nach einem hochwertigen Material suchst, welches langlebig und korrosionsbeständig sein soll, ist die Euro Windkat keine schlechte Wahl. 

Die Räuchertonne mit Thermometer ist solide verarbeitet und besitzt eine durchgängige Seitentür plus einen abnehmbaren Deckel.

Unterschiede im Zubehör & Lieferumfang

Preise für Räucheröfen orientieren sich nicht nur am Bekanntheitsgrad des Ofen-Herstellers sondern viel mehr am Material, der Verarbeitungsqualität,  etc.. So sind Edelstahl Öfen in der Regel teurer. Zudem spielt der Lieferumfang und Zubehör natürlich ebenso eine tragende Rolle. Erfreulicherweise, werden viele Räuchertonnen mit Thermometer geliefert, wobei die im Deckel gemessenen Temperaturen beim richtigen Smoken eher uninteressant sind. 

Ein Räucherthermometer zum Messen der Kerntemperatur des Fleisches ist wesentlich zielführender. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich dieses jedoch problemlos nachrüsten.

Grundsätzlich in Sets enthalten, ist eine bestimmte Anzahl an Räucherhaken, sowie Grillroste. Einige Modelle werden von vorne rein mit Fischkörben ausgeliefert, welche das waagerechte Räuchern deutlich vereinfachen. 

Eine Wasserschale, die das Auffangen von herabtropfendem Fett ermöglicht und einen tollen Gar-Prozess begünstigt, ist bei fast allen von uns vorgestellten Räucher-Modellen vorhanden. 

Unterschiede gibt es ebenfalls bei der Anzahl der Lüftungsregler, welche die Sauerstoffzufuhr und somit auch indirekt, die Temperatur steuern. Meist sind sie im Ofen-Deckel und unterhalb des Kohlekorbs untergebracht.

Solltest du deinen Watersmoker anstelle von Wasser mit Steinen oder Sand betreiben, gilt es diese vorab vor herabtropfendem Fett zu schützen. Am besten gelingt dies mit ein wenig Alufolie. Die Folie wird hierzu einfach um die Steine bzw. den Sand gewickelt.

Räuchertonne-mit-Wasserschale---Anleitung

Brennmaterial Holz vs. Gas

Die gängigste Methode eine Räuchertonne zu befeuern ist die Verwendung von Briketts, Holzscheiten und Räucherchips. Hierbei wird die unterste Ebene der Räuchertonne mit ca. 5 kg glühender Kohle oder entsprechend kleinen Holzscheiten bestückt.

Die vorab anzufeuchtenden Smoker Chips gibt es in sämtlichen Geschmacksrichtungen zu erwerben. Im Schnitt gibt man sie vorab für ca. 30-60 Minuten in ein Wasserbad, eine Kurzanleitung findet ihr hier

Fast alle von uns vorgestellten Räuchertonnen verfügen über eine zusätzliche Wasserschale. Diese fängt nicht nur das heruntertropfende Fett ab, sondern speichert die Hitze der Briketts über Stunden hinweg. Das Räuchergut profitiert vom verdampfenden Wasser und wird maximal schonend gegart. Bei traumhaft konstanten Ofen-Temperaturen erhältst du somit tolle und maximal saftige Räucherresultate.

 Gasbrenner sind für Einsteiger oft leichter zu bedienen:

Das sensible Zusammenspiel aus Kerntemperatur, Menge an Feuerholz, Lüftungsklappen, usw. macht zwar unheimlich viel Spaß, kann einen Anfänger aber ebenso schnell frustrieren. 

Besonders Räucher-Laien fällt es zu Beginn oftmals schwer, die Innen-Temperatur ihres Räucherofen auf einem konstanten Nenner zu bringen. Dies erfordert ein wenig praktische Erfahrung, sowie Zeit und Nerven. In den letzten Jahren sind Gassmoker zunehmend beliebter geworden! Diese sind praktisch und wesentlich leichter zu handhaben. 

Minion-Methode-zum-Grill-anzünden
Die Minion Methode zum Grill Anzünden
Räucherchips-in-Wasser-einlegen
Räucherchips im Wasserbad: 30-60 Minuten

Die richtige Größe wählen

Der Abstand zwischen Hitzequelle und Räuchergut sollte beim Räuchern immer möglichst groß sein. Auch wenn die Räuchertonne dazu konzipiert ist möglichst transportabel zu sein, sind größere Modelle in manchen Situationen vorteilhaft. 

Je größer der Abstand, desto saftiger werden die Endergebnisse. Besonders beim Räuchern von großen Fischen wie einem Aal oder Hecht ist ein großes Räucherfass ein Must Have. 

Ebenso sollte man hier das Gewicht der Tonne, sowie die eigenen logistischen Möglichkeiten, nicht vollkommen außer Acht lassen. Möchtest du deinen Räucherofen gelegentlich zum Kalträuchern nutzen, sollte es in jedem Fall ein Modell ab ca. 100 cm Höhe sein.

Dank praktischer Schnappverschlüsse lassen sich aber alle Räucherfässer zügig auf- und abbauen. Mit ihren Tragegriffen sind die Metalltonnen zudem ideal für Ausflüge aller Art geeignet. Ob zum Angeln, Camping oder zum Baggersee.

Räuchertonne Edelstahl

Edelstahl Räuchertonnen halten Jahre

Die Haltbarkeit einer Räuchertonne hängt natürlich stark von dem verarbeiteten Material und der Verarbeitung als solche ab. Edelstahl Modelle sind extrem korrosionsbeständig und halten selbst schwierigsten Witterungsbedingungen stand.

Oftmals lassen sie sich sogar bis zu 15 oder 20 Jahre nutzen. Ein geschützter Unterstand kann die Langlebigkeit zusätzlich erhöhen.

Andere Öfen, wie die aus Aluminium oder verzinktem Stahl, versprechen dagegen „nur“ Haltbarkeiten von 3 bis 10 Jahre. Von Letzteren wird meist abgeraten, da hier nach einiger Zeit auf Grund der hohen Temperaturen, gesundheitsschädliche Gase entstehen können.

Edelstahl-Räuchertonne-Kaiser-Company
Räuchertonnen aus Edelstahl sind robust

zum Kalträuchern geeignete Modelle:

Auf Grund ihrer Schornstein-Bauweise eignet sich die Räuchertonne nicht nur für Ausflüge aller Art, sondern ebenso gut zum Kalträuchern im eigenen Garten. Natürlich gibt es Modelle, die für diese Zwecke besser geeignet sind und eben jene, die hierfür weniger prädestiniert sind.

Ab einer Mindesthöhe von ca. 1 Meter erhältst du die besten Ergebnisse. Je höher ein Räucherofen konstruiert ist, desto besser eignet sich die Luftzirkulation zum Kalträuchern. Ein sehr empfehlenswertes Modell zum Kalträuchern ist beispielsweise der El Fuego Portland XL. Wer sich hauptsächlich aufs Kalträuchern fokussieren möchte, trifft mit einem Räucherschrank die beste Wahl treffen.

Raeucherschinken
Modelle ab 100 cm Höhe zum Kalträuchern

Anleitung zum Räuchern von Fisch in der Räuchertonne:

Räuchertonne selber bauen:

Eine Räuchertonne lässt sich relativ einfach selber bauen. Die folgende Materialliste zeigt dir grob, was du hier für benötigst. Das Video dient als zusätzliche Inspiration.

  • altes Fass bzw. eine Tonne aus Stahlblech
  • Metallschale für Kohle + Räucherchips
  • Metallschale für Wasser
  • passender Deckel aus Metall
  • 2-3 Grillroste
  • Thermometer
  • Räucherhaken
  • mehrere Winkel + Schrauben
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber
  • Stichsäge
  • Scharniere
  • hitzebeständiger / feuerfester Lack

Empfehlenswerte Lektüre zum Thema Räuchern:

Häufig gestellte Fragen zu Räuchertonnen

Hier beantworten wir all deine Fragen!

Die Wasserschale im Watersmoker hat 3 Funktionen. Das Wasser (oder alternativ Sand, Kies, Steine) speichert die Hitze im Smoker.

Zudem fängt die Wasserschale herabtropfendes Fett vom Räuchergut auf

Zu guter Letzt schirmt die Wasserschale die direkte Hitze der Briketts ab. Stattdessen gelingt die Hitze nur durch einen kleinen, ringförmigen Schlitz zwischen Wasserschale und Innenwand nach oben.

Wenn man vom Stack-System im Zusammenhang mit einem Water Smoker spricht, so meint man das Modifizieren des Grills. Einige Modelle lassen sich mit Hilfe eines Systems beliebig umbauen. So kann man aus einer Räuchertonne einen kleinen Kugelgrill zum direkten Grillen bauen und umgekehrt. Dieses Prinzip wird dann oft mit „3 in 1“ betitelt.