Autor: Sebastian Erkens
Autor: Sebastian Erkens
teilen
teilen
teilen
pinnen
drucken

3 2 1 Rippchen smoken – Spareribs aus dem Smoker

Es gibt unzählige Rippchen-Varianten, doch zu eines der populärsten Zubereitungsmethoden gehören definitiv die 3-2-1 Spareribs im Smoker. Richtig zubereitet, fällt das äußerst saftige und zarte Fleisch buchstäblich von den Knochen ab. Mit dem entsprechenden BBQ Rub, gibst du die Rippchen bei konstanten 110°C in einen Smoker.

Konstant niedrige Temperaturen und ein kontrolliertes Rauchverhalten, bieten die idealen Voraussetzungen, die besten Resultate zu feiern. Nachdem die BBQ Ribs in Phase 1 für ca. drei Stunden offen im Rauch lagen, gehören sie in Phase 2 für zwei Stunden in Butcher Papier oder Alufolie verpackt.

Das Hinzugeben von Apfelsaft, Bier oder Cola nennt sich dämpfen, wodurch du die Rippchen noch einmal saftiger halten kannst. Ich empfehle, die Spareribs ca. alle 30 Minuten ein wenig zu befeuchten.

In Phase 3 smoken wir die Rippchen für eine weitere Stunde offen zum Glacen, sprich ohne Papier, dafür mit einer leckeren BBQ-Sauce! Du kannst die Ribs ruhig in zwei bis drei Durchgängen großzügig von beiden Seiten bestreichen.   

Spareribs smoken im Smoker Grill
Spareribs im Smoker Grill

Falls dir etwas daran liegt, die Rippchen hinterher an einem Stück zu präsentieren, solltest du hier vorsichtig sein. Meine Erfahrung ist, dass die Ribs bereits jetzt so zart sind, dass sie beim Wenden bereits vom Knochen fallen möchten!

Spareribs-mit-Rub-einreiben

3-2-1 Spareribs – Rippchen per Anleitung smoken

Phase 1 - Rippchen 180 Minuten smoken:

Nachdem die Rippchen nun optimal vorbereitet sind, starten wir mit Phase 1 des Smokens. Hierfür geben wir sie bei 110°C für 3 Stunden in den Smoker. Hierbei verwenden wir kein Papier. Die Fleischseite sollte hierbei nach oben zeigen.

Phase 2 - Rippchen 120 Minuten smoken:

Sobald die 3 Stunden des Räucherns vorbei sind ist es an der Zeit, ein wenig Flüssigkeit zu addieren. Am beliebtesten ist dabei Apfelsaft, Bier oder auch Cola. Manche schwören wiederum auf Whiskey, probiere es aus! Eine Sprühflasche eignet sich hierfür am besten.

Die Spareribs kommen nun in ein großes Stück Butcher Papier oder strapazierfähige Alufolie. Nun garen die Ribs für weitere 2 Stunden bei 110°C vor sich hin.

Achte darauf, den Deckel des Smokers wirklich nur zum Sprühen kurz zu öffnen, da dir jedes Mal ein Hauch von Hitze verloren geht. Ich bespritze meine Rippchen in der Regel ca. alle 40 Minuten mit etwas Flüssigkeit.

Phase 3 - Rippchen 40 Minuten smoken:

Phase 3 der 3-2-1 Rippchenmethode beinhaltet das sogenannte Glacing. Beim Glasieren von Spareribs tragen wir die Lieblings-BBQ-Sauce unserer Wahl auf und smoken das Ganze für weitere 30 – 40 Minuten bei 120°C. Sei hier nicht zimperlich mit der Sauce!

Spareribs vorbereiten – Silberhaut entfernen, Rub auftragen, kaltstellen:

Bevor das eigentliche BBQ starten kann müssen wir ein paar Vorbereitungen treffen. Dabei ist es egal, ob du die Spareribs im Backofen zubereitest oder in einem Smoker. Stelle also sicher, dass keine Silberhaut vorhanden ist. Je nach Metzger kann es sein, dass die Membran bereits entfernt wurde oder aber noch vorhanden ist. 

Falls die dünne, silberne Membran noch vorhanden ist, greifst du dir ein Stück Küchenrolle und einen Löffel. Setze hierzu an einer der beiden Enden der Ribs an, und verwende den Löffel um unter die Haut zu kommen. Sobald dies geschafft ist, sollte sich die Silberhaut dank des Küchenpapiers problemlos abziehen lassen.

Nun kommt eines meiner Lieblingsmomente der Vorbereitung, das Rubben. Sei nicht geizig mit deinem Rub, schließlich möchtest du ein möglichst schmackhaftes Ergebnis erzielen. Bedecke großzügig alle Seiten und Kanten der Rippchen.

Als nächstes deckst du die Spareribs mit Küchenfolie oder Ähnlichem ab und gibst sie für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank. 3 Stunden bevor du dein Barbecue startest, solltest du die Ribs aus dem Kühlschrank nehmen. Schnelle und große Temperaturunterschiede stressen das Fleisch und mindern das Resultat. Wenn du magst, kannst du die Rippchen nun erneut mit ein wenig Rub einreiben.

Schweinerippchen-im-Backofen-garen
Spareribs-mit-Rub-einreiben

Smoker vorbereiten:

Je nachdem was für einen Smoker du verwendest, um deine Rippchen zuzubereiten, solltest du hier entsprechend mehr oder weniger Zeit investieren. Die Zubereitung der Ribs ist mit einem Pellet Smoker um einiges leichter, als es mit einem mit Holz betriebenen Smoker Grill der Fall ist.

Ebenso wie bei einem Watersmoker, bedarf es hier etwas an Erfahrung. Solltest du dir also noch nicht ganz sicher sein im Umgang mit deinem BBQ Smoker, empfehle ich dir, meinen Artikel zum Thema Smoken lernen zu lesen.

Ich persönlich bin ein großer Fan davon, meine Spare Ribs mit Obsthölzern zu befeuern. Apfel und Kirsche zählen hier zu meinen Favoriten. Du kannst jedoch genauso gut auf Harthölzer wie Hickory oder beispielsweise Erle zurückgreifen.

Smoker Test Materialstärke
Smoker auf 110°C befeuern

Den Smoker (welchen auch immer du verwendest) heizt du auf 120°C vor. Hier ist es wichtig, die Temperatur auch wirklich an der Stelle zu messen, wo du die Spare Ribs nachher platzierst. Temperaturunterschiede von mehreren °C im Smoker sind ganz natürlich.

Stelle also sicher, dass du die Temperaturen richtig einschätzt bzw. misst. Ein entsprechendes Thermometer ist hier unabdinglich, schließlich sind die mitgelieferten Deckelthermometer in 90% der Fälle absolut unzuverlässig und ungenau.

Auch diese messen die Temperatur so gesehen an der völlig falschen Stelle! Solltest du einen Pellet Smoker verwenden, brauchst du dir darüber keinerlei Gedanken zu machen. Dank der vollautomatisch laufenden Förderbänder, sorgen diese Modelle bereits automatisch für die vorab eingestellten Temperaturen.

Spareribs im Smoker - 3 2 1 Rippchen smoken

Rippchen im Smoker smoken
Autor: Sebastian
3 2 1 Rippchen im Smoker smoken
4.30 von 10 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Garzeit 5 Stunden 40 Minuten
Grillgut Rind, Schwein
Portionen 2
Kalorien 1649 kcal

Zubehör

  • Smoker
  • Obsthölzer / Hartholz / Pellets
  • Butcher Papier / Alufolie
  • Silkonpinsel

Zutaten
  

Anleitung
 

  • Spareribs abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
    Schweinerippchen-im-Backofen-garen
  • Falls vorhanden, Silberhaut entfernen. Mit einem Löffel unter eines der beiden Enden greifen. Ein Stück Küchenpapier zwischen Daumen und Zeigefinger legen und die Silberhaut von einer Seite zur anderen abziehen.
  • Rub deiner Wahl großzügig auftragen. Ich empfehle den Magic Dust Rub von Ankerkraut. Massiere den Rub möglichst von allen Seiten ein. Bedecke auch beide Seiten sowie die Kanten der Rippchen.
    Nun gibst du die Spareribs für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.
    Spareribs-mit-Rub-einreiben
  • Nach 2-3 Stunden (oder einer ganzen Nacht) kannst du die Rippchen nun wieder aus dem Kühlschrank nehmen. Je länger die Zeitspanne, desto besser kann dein Rub in die Ribs einziehen.
  • Smoker auf 110°C befeuern. Für das Smoken von Spareribs eignen sich fruchtiges Hartholz ideal. Selbstverständlich kannst du auch auf Klassiker wie Buche zurückgreifen.
  • Jetzt kommen die Rippchen für 3 Stunden bei 110°C (mit der Fleischseite nach oben) in den Smoker. Einige BBQ-Fans schwören auf die Verwendung von Racks, um die Ribs bestmöglich platzieren zu können.
  • Besprühe die Spareribs alle 40 Minuten mit etwas Apfelsaft, Cola oder Bier. Dies verleiht ihnen einen tollen Geschmack und hält das Fleisch besonders saftig.
    Beachte jedoch dass mit jedem Mal wo du den Deckel öffnest die Temperatur etwas fällt. Temperaturabweichungen von mehreren Grad Celsius solltest du unbedingt vermeiden.
  • Nach 3 Stunden nimmst du die Rippchen aus dem Smoker und wickelst sie möglichst luftdicht in Butcher Papier oder Alufolie.
    Du kannst ein Stück Butter oder einen Schuss Honig hinzufügen. Dieses Mal kommen die Spareribs mit der Knochenseite nach oben zurück in den Smoker Grill. Bei weiterhin 110°C smoken wir nun weitere 2 Stunden.
  • Jetzt nimmst du die Rippchen aus dem Papier und bestreichst sie großzügig mit einer leckeren BBQ-Sauce.
  • Spareribs mit Pinsel glasieren
  • Die Spareribs smoken wir weitere 40 Minuten bei konstanten 110°C. Sie werden eine tolle, glänzende Oberfläche erhalten!
    BBQ Rippchen smoken
Rippchen im Smoker smoken
Serving: 100g | Kalorien: 1649kcal | Kohlenhydrate: 46g | Eiweiß: 82g | Fett: 124g | gesättigte Fettsäuren: 40g | mehrfach ungesättigtes Fett: 21g | einfach ungesättigte Fettsäuren: 45g | Cholesterin: 420mg | Ballaststoffe: 1g | Zucker: 38g | Iron: 5mg
Folge uns auch auf Instagram!
4.3 von 10 Bewertungen

Woran erkenne ich wann die Rippchen fertig sind?

Um den Garprozess deiner Rippchen zu überprüfen kannst du dir eine Grillzange zur Hand nehmen und den Spareribs vorsichtig einen leichten Sprung geben. Sollte das Fleisch dabei aufplatzen, so kannst du dir sicher sein, dass die Rippchen gut sind.

Eine glänzende Oberfläche sowie weiches zartes Fleisch sind ein weiteres Indiz dafür, dass die Spareribs fertig sind. Sobald die BBQ-Sauce eingedickt und mehr oder weniger „klebrig“ erscheint, ist es Zeit die Ribs aus dem Smoker zu nehmen. Bon appétit!

Über-mich

Redakteur: Sebastian Erkens
Ich bin Griller aus Leidenschaft, lebe in Deutschland und versorge meine Leserschaft regelmäßig mit dem besten BBQ-Know-How direkt aus Texas, der Geburtsstätte des Barbecues! Dadurch dass meine Freundin gebürtig aus Dallas Texas stammt, reisen wir regelmäßig zu unseren Freunden & Verwandten in die USA. Mein Wissen beziehe ich dementsprechend vom direkten Austausch mit anderen Grill-Verrückten vor Ort, sowie meiner eigenen Recherchen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: