Autor: Sebastian Erkens
Autor: Sebastian Erkens
Share on facebook
teilen
Share on whatsapp
teilen
Share on telegram
teilen
Share on pinterest
pinnen
Share on print
drucken

Pelletgrill Tepro New Orleans

Der Tepro New Orleans ist die Low-Budget Empfehlung aus unserem Pelletgrill Test. Dieses Modell ist aktuell für unter 700 Euro zu haben und zählt damit zu den günstigen Einsteiger Smokern. 

Auf einer Fläche von 3.600 cm² lässt sich das ein oder andere Brisket ganz entspannt smoken. Laut Hersteller erreicht der New Orleans Temperaturen von bis zu 260°C

Dies ist zum Smoken à la Low & Slow natürlich mehr als ausreichend, wobei man auf das Grillen und Backen von Lebensmitteln wohl eher verzichten muss.

Tepro New Orleans Pelletgrill

Hierfür bedarf es einfach noch einmal höhere Temperaturen, die mit diesem Pelletgrill nicht zu empfehlen sind. Wer jedoch bereits einen Grill besitzt und ausschließlich auf der Suche nach einem Smoker ist, wird mit diesem Gerät nicht all zu viel falsch machen. 

Aufbau & Pelletspeicher

Der Aufbau des Tepro New Orleans gestaltet sich als relativ unkompliziert. Dennoch sollte man hier lieber zu zweit agieren, schließlich wiegt der Smoker knapp unter 60 kg. Der Fakt, dass einige Teile bereits vormontiert sind erleichtert den Aufbau des Tepro Smokers noch einmal.

Der Pelletspeicher fällt mit einem Fassungsvermögen von bis zu 5 kg Hozpellets vergleichsweise sehr klein aus. Hier muss deutlich häufiger nachgefüllt werden, als es bei anderen Modellen aus unserem Test der Fall ist.

Bevor du den Tepro Grill benutzt, solltest du auch diesen Smoker richtig einbrennen. Dieser Vorgang ist wichtig, um eventuelle Produktionsrückstände zu beseitigen und den Smoker vor Rost zu schützen. Am besten befeuerst du ihn unter Volllast für ca. 60 Minuten. Wer auf Nummer sicher gehen möchte wiederholt diesen Vorgang ein weiteres Mal.

Günstiger Pelletgrill mit gutem Mechanismus

Der Tepro Pelletgrill arbeitet einwandfrei. Vergleicht man die vom Smoker gemessene Temperatur mit der eines extern genommenen Thermometers stellt man fest, dass der Wert maximal 5 Grad Celsius nach oben oder unten abweicht. Dies ist normal und vor allem für einen elektrisch betriebenen Smoker dieser Preisklasse sehr sehr gut!

Öffnet man den Deckel des Smokers, verpufft entsprechend Wärme. Auch die automatische Wärmeregulierung funktioniert einwandfrei. Verliert der Pelletsmoker einige Grad, so erhöht er die Taktzahl der zu verbrennenden Pellets automatisch und sorgt somit für einen automatischen Temperaturausgleich.

Zudem hat Tepro dem New Orleans eine „Smoke-Taste“ einverleibt. Betätigt man diese, pendelt sich der Smoker automatischen bei Temperaturen zwischen 90-110°C ein. Wie es sich für einen guten Pelletgrill gehört, verfügt auch dieses Modell über einen Eimer für herabtropfendes Fett. Die Reinigung fällt dank des zweiteiligen Grillrosts ebenfalls denkbar einfach aus.